MENU

Internationaler Tag der Muttersprache

21.02.2018
Internationaler Tag der Muttersprache
Jedes Jahr wird der 21. Februar als der Internationale Tag der Muttersprache begangen, der die sprachliche Vielfältigkeit feiert und auf die vom Aussterben bedrohten Sprachen hinweist.

Internationaler Tag der Muttersprache entstand zur Verbesserung des allgemeinen Bewusstseins über die Wichtigkeit der Muttersprache. Das Bestreben ist das Aussterben kleiner Sprachen zu vermeiden und die sprachliche Vielfalt der Welt zu schützen.

Wie genau ist eine Muttersprache zu definieren? Ist es wirklich die erste von uns erlernte Sprache? Hier beispielsweise eine Situation für Ihre grauen Gehirnzellen.

„Meiner Meinung nach spreche ich am besten Englisch. Da ich aber in der Slowakei wohne, ist die von mir am häufigsten verwendete Sprache Slowakisch. Meine Mutter war Ungarin, sie sprach hauptsächlich ungarisch mit mir, ist aber gestorben, als ich drei Jahre alt war. Mein Vater war niederländischer Herkunft. Mein Kindermädchen, mit welchem ich viel Zeit verbracht habe, hat jedoch nur Polnisch gesprochen. Als meinen Wohnsitz gebe ich Deutschland an. Welche Sprache ist meine Muttersprache? (Quelle: T. Bůžková)

Den Internationalen Tag der Muttersprache begehen wir dieses Jahr bereits zum neunzehnten Mal.

Zur zeit werden weltweit fast 7 000 Sprachen gesprochen. Jedes Jahr sterben allerdings fast zehn davon aus.

Jede Sprache erfuhr eigene Entwicklung, ist einzigartig und in jeder davon sind einzigartige Erfahrungen und Kenntnisse zum jeweiligen Volk zu finden. Somit sollten auch wir unsere Muttersprache als materielles und immaterielles Erbe und Vermächtnis für nachfolgende Generationen betrachten.