MENU

Schämen Sie sich für Rechtschreibfehler?

06.02.2018
Schämen Sie sich für Rechtschreibfehler?
Wussten Sie schon, dass ein fehlerfreier und ansprechender Text zu den maßgeblichen Faktoren zählt, welche die Kaufentscheidung Ihrer potentiellen Kunden beeinflussen?

Bei der kürzlich veranstalteten Messe in Brünn trafen wir mehrere Vertreter von Unternehmen aus verschiedenen Branchen. In den Gesprächen wurden wir von einem gemeinsamen Thema überrascht – Fehler bezüglich Rechtschreibung, Grammatik oder Wortfolge in geschriebenen Texten. Die meisten Manager und Direktoren von diversen Unternehmen gaben zu, die größte Schwierigkeit der schriftlichen Darstellung gerade in diesem Bereich zu sehen. 

In vielen Lieferfirmen mit ausländischem Eigentümer werden die Werbeunterlagen und technische Handbücher von den Mitarbeitern des Tochterunternehmens übersetzt. Aus finanziellen Gründen sowie aus Gründen der Kenntnisse. Die Mitarbeiter der einzelnen Standorte begegnen tagtäglich den Produkten, die sie in ihrem Portfolio anbieten und kennen die technischen Besonderheiten dieser Produkte. Ihre Übersetzung in die eigene Muttersprache entspricht in der Regel der technischen Unterlage, besonders hinsichtlich des Verständnisses der spezifischen Begriffe.

Übersetzung ja, aber wie soll es weitergehen?

Nach der eigentlichen Übersetzung sollte auch eine Kontrolle erfolgen, d.h. eine Korrektur. Dass der Text übersetzt und anschließend mehrmals gelesen wird, gehört auch noch zu der Übersetzung. Die eigentliche Arbeit des Korrektors bedeutet aber eigentlich ganz was anderes.

Der Korrektor sollte Ihnen mitteilen können, was Ihr Text braucht oder was ihm fehlt. Er korrigiert Tipp- und Rechtschreibfehler, passt den Satzbau richtig an und schlägt eine verständliche Formulierung bei „holprigen“ Sätzen vor.

Wenn Sie es mit dem Korrektor absprechen, kann er für Sie die Richtigkeit der Übersetzung anhand des Originaltextes kontrollieren oder grafische Anpassungen im Text durchführen.

Bevor Sie eine Zusammenarbeit mit einem Korrektor beginnen, fragen Sie ihn, was alles er kontrollieren und korrigieren kann. Ist er dafür befähigt und geschickt, kann er mit ihrem Text regelrechte Wunder bewirken. Es obliegt nur Ihnen, in wieweit Ihr Dokument revidiert werden soll. 

Und wie ist es mit dem Preis für eine Korrektur?

Sollten Sie sich dennoch für einen Korrektor entscheiden, aber jemanden günstigen suchen, rechnen Sie damit, dass die Textqualität im direkten Zusammenhang mit dem Preis für die geleistete Arbeit steht. Unzählige Anzeigen im Internet beweisen, dass viele Menschen, die gut ihre Muttersprache sprechen, glauben, ein guter Korrektor zu sein. Auch dann, wenn ihre sprachliche Kompetenz sowie die Ausbildung nicht den Voraussetzungen eines Korrektors entsprechen. Für einen Laien ist es gar nicht einfach, sich in dem Gewirr der Angebote richtig zu orientieren.

Wir geben Ihnen einen guten Rat.

Gehen Sie es mit dem gesunden Menschenverstand an und denken Sie darüber nach, ob Sie Ihre Buchhaltung jemandem anvertrauen würden, der Sie überzeugen will, mit einem Taschenrechner umgehen zu können. Gleiches gilt auch bei der sprachlichen Anpassung.

Legen Sie daher Ihr „Firmenschatz“, die Einzigartigkeit und Zukunft Ihrer Produkte oder Dienstleistungen in solche Hände, die die Textqualität durch richtige Korrektur erhöhen.