MENU

Stockholm – Schönheit auf dem Wasser

Stockholm – Schönheit auf dem Wasser
„Venedig des Nordens“. So bezeichnen viele die Hauptstadt Schwedens – Stockholm. Selbst die Schweden, die zu Recht auf ihre Metropole stolz sind, sagen „Beauty on Water“ – „Schönheit auf dem Wasser“ – sauber, ruhig, mit gemütlicher und freundlicher Atmosphäre.

Wunderschöne grüne Stadt, wo nicht nur der Rasen in den hiesigen Parks grün ist, sondern auch die Mentalität dortiger Einwohner, wird zu Recht für die sauberste Metropole der Welt gehalten. Sie werden sich in die bunten Farben der Stadt verlieben sowie in ihren historischen Charme, frisches Design und Kunst.

Möchten Sie echt einen solchen Platz mit eigenen Augen sehen? Holen Sie sich Ihre Inspiration in Stockholm.

  • Haben Sie keine Lust auf die Beförderung mit den öffentlichen Transportmitteln oder mit dem Fahrrad, wie es hier üblich ist? Was wäre
    mit einem Boot? Boote sind hier allgegenwärtig, gleich wie das Wasser. Stockholm erstreckt sich über 14 Inseln, die untereinander mit fast sechzig Brücken verbunden sind. Worauf soll man noch warten?
  • Romantischer Spaziergang durch die Gassen der Altstadt Gamla Stan lädt Sie mit positiver Energie auf. Wunderschöne Farben, blendende Architektur
    und Geschichte auf jedem Schritt. Interessantes Schauspiel erwartet Sie jeden Tag nach Mittag, und zwar beim königlichen Schloss Royal Palace. Zu dieser Stunde findet hier die Ablösung der Palastwache in Begleitung der Pferde, Kanonen und oft auch des Musikkorps statt. Das halbstündige Schauspiel wird zu einer kleinen Show.
  • Badesachen einpacken. Das Wasser um Stockholm herum lockt mit seiner Sauberkeit zum Schwimmen oder Tauchen. Das Baden ist fast überall erlaubt, nutzen Sie also die gebotene Gelegenheit zur Erfrischung an den Sommertagen.
  • Die städtische U-Bahn ist im Vergleich mit den anderen europäischen U-Bahnen ein wenig unkonventionell. Erwarten Sie allerdings keine abgebröckelten
    und heruntergekommenen Marmorverkleidungen oder ultramoderne Elemente dieses Bauwerks. Es ist eher ein Kunstwerk, welches die Unterwelt
    in unterschiedlichsten Farben und Formen erstrahlen lässt. Unterwegs sehen Sie Mosaiken, Wandbemalungen, Statuen und Reliefs aus der Ära von 1950
    bis heute. Durch ihre Konzeption erinnert die U-Bahn eher an ein Kunstmuseum, von vielen als längste Kunstgalerie der Welt bezeichnet. 
  • Grün, wohin das Auge reicht. An jedem Platz in Stockholm sind Sie nie mehr als 300 Meter von einer Grünfläche entfernt. Mehr als die Hälfte der Stadt besteht aus Parks, die ein beliebter Ort für Nachmittagspicknick oder Sportaktivitäten sind. Fast überall in der Stadt bietet sich die Gelegenheit die Decke auszubreiten und nach Belieben auch den gesamten Tag mit dem Nichtstun in Grünem zu verbringen.
  • Bei Ihren Ausflügen durch Stockholm ist sicher auch Fika gut. Um was geht es da? Fika gehört zu der schwedischen Tradition. Es ist die Zeit zum Entspannen,
    für ein Treffen mit der Familie, den Freunden, zum Knüpfen neuer Kontakte. Serviert wird ein guter schwarzer Kaffee und dazu ein Häppchen, meistens ein süßes Gebäck. Wenn Sie also von jemandem zu „Fika“ eingeladen werden, lehnen Sie nicht ab. Es ist unhöflich und dazu verpassen Sie ein Teil des Schwedischen.
  • Wenn Sie sich entscheiden Stockholm erst in den Wintermonaten zu besuchen, leihen Sie sich lange Schlittschuhe aus, brechen Sie zu einem der zugefrorenen Seen auf. Fern- oder Expeditionsschlittschuhlaufen ist eine der interessantesten Sportarten in den skandinavischen Ländern. Neben dem Panorama
    der Winterstadt mit unzähligen Inseln bietet sich die Möglichkeit auch die entlegenen Buchten und Inseln zu erkunden. Vergessen Sie jedoch nicht
    die Pflichtausrüstung – Sicherheitspickel für den Fall der eigenen Rettung bei einem Eisbruch.

Und zum Schluss.

  • Stockholm ist das Kulturherz dieses skandinavischen Landes und gleichzeitig eine wichtige Kulturmetropole. Gerade hier wurden die ersten stummen Langspielfilme aufgenommen.
  • Die Schweden gehören zu den größten Kaffeetrinkern der Welt. Bestimmt auch wegen der traditionellen Kaffeepause Fika.

Egal, in welcher Jahreszeit Sie sich für den Besuch dieser nordischen Stadt entscheiden, Sie finden hier immer etwas, was Sie anspricht und weswegen Sie einmal wieder zurückkehren möchten.