MENU

Amsterdam

Amsterdam
Wenn man Amsterdam sagt, assoziieren es wahrscheinlich viele von uns mit Käse, Windmühlen oder mit bunten Tulpenteppichen. Amsterdam ist allerdings eine Stadt mit einem zauberhaften historischen Kern. Eine Stadt, die eine Vielzahl von Wasserkanälen und stabilen Brücken mit der attraktiven Architektur verbindet.
  • Amsterdam ist eine Stadt auf dem Wasser, wo auch das nur so kleine Häuschen auf mindestens zwei hundert Holzpfeilern steht. 13 659  ist die Anzahl der Holzstämme, worauf der komplette Königspalast steht, der aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammt. In diesem Gebäude sitzt jedoch nicht der niederländische Herrscher, nicht die Regierung oder Parlament. Beim Bummeln durch Amsterdam können Sie den Palast sowohl von außen, als auch von innen besichtigen.
  • Viel Wasser, viele Kanäle und noch mehr Brücken. Das ist Amsterdam, auch als „Venedig des Nordens“ genannt. Das Stadtzentrum ist von 165 Wasserkanälen durchwoben und Sie können über fast 1 300 Brücken in verschiedenen Längen und architektonischen Stilarten gehen. Die Funktionalität der Brücken wurde an die Frequenz der fahrenden Schiffe angepasst, die täglich Amsterdamer Kanäle durchkreuzen.
  • Lieben Sie Blumenmärkte? Dann sollten Sie den Markt in Amsterdam nicht vergessen, der von den anderen wesentlich abweicht. Es handelt sich nämlich um den einzigen schwimmenden Markt weltweit. Im 19. Jahrhundert, als der Markt gegründet wurde, wurden hierher mit Booten Blumen aus aller Welt verfrachtet. Es war dann viel einfacher die Ware auf dem Wasser zu verkaufen, als alles auf dem Ufer abzuladen.
  • Und weil der Markt für die Besucher ganzjährlich geöffnet ist, können Sie mit einer wohlduftenden Kleinigkeit zu jeder Jahreszeit Ihre Liebsten beschenken oder Tulpenzwiebeln kaufen und daraus echter Amsterdamer Tulpen in Ihrem Garten züchten.
  • Und bei den Blumen bleiben wir noch ein wenig. Haben Sie von dem Ort mit dem Namen Keukenhof, wortwörtlich „Küchenhof“ gehört? Nicht umsonst prunkt er mit dem Spitznamen „Garten Europas“. Keukenhof ist der größte Blumenpark Europas und von Amsterdam einen
  • Katzensprung entfernt. Ein Ort voller Blumen, Düfte und bunte Farben, eine echte Weide für die Augen und Seele. Jedes Jahr blühen hier sieben Millionen Tulpen, Hyazinten und Narzissen. Wenn Sie durch den gesamten Park spazieren möchten, erwarten Sie 15 Kilometer lange Gehwege. Planen Sie Ihren Besuch jedoch gut. Der Blumenpark ist nur 8 Wochen im Jahr geöffnet, von März bis Mai.
  • Wenn Sie der Bummel durch enge Amsterdamer Gassen verdrießt und Sie der wilde Durst packt, besuchen Sie eines der hiesigen Cafés oder Bars. Die Auswahl ist bunt. In der Stadt finden Sie mehr als 1 500 davon. Ältere Cafés hauchen Sie mit ihrer einzigartigen Atmosphäre und dem gedämpften Licht an und stilvollere Bars sprechen Sie schon aus der Ferne mit ihren Neonaufschriften und lauter Musik an. Eines haben diese Cafés und Bars allerdings gemeinsam. Es sind oft veranstaltete Ausstellungen der Kunstwerke von heutigen Künstlern und besonders ein breites Angebot an verschiedenen Biersorten, die so manchen durstigen Besucher anlocken können.

Amsterdam ist die Stadt der Kontraste. Es ist ein multikulturelles Zentrum der Kunst und Unterhaltung. Die Stadt der Toleranz und Vielfältigkeit. Und auch Sie kommen hier auf Ihre Kosten.